zum Inhalt zur Navigation Zur Suche

U13

Trotz hoher Temperaturen, der FCC lies nichts anbrennen

1.09.16

Trotz hoher Temperaturen, der FCC lies nichts anbrennen


Zum ersten Auswärtsspiel der Saison fuhren wir bei tropischen Temperaturen auf die gepflegte Anlage nach Schwarza. Jeder Einzelne wäre wohl lieber ins kühle Nass gesprungen. Doch ein jeder nahm die Pflichtaufgabe an und trat der SG Einheit Rudolstadt entgegen.

Gleich zu Beginn ein fahrlässiger Ballverlust im Mittelfeld. Doch unsere Abwehr passte auf und erobert den Ball zurück. Sofort wird der Angriff über links eingeleitet und nach guter Flanke steht es 0:1. Ein wirklich sehenswerter Angriff. Nachdem wieder einige Bälle im Mittelfeld verloren gegangen waren, spielte man erneut über die Außenbahn und schon stand es 0:2. Durch erfrischenden Angriffsfußball stand es bald 3:0 und nach einem Schuss aus der zweiten Reihe folgte das 4:0 und 5:0. Eine kleine Trinkpause, der hohen Temperaturen geschuldet, schien den Gastgeber Auftrieb zu geben. Er versuchte weiter in unsere Spielhälfte zu gelangen, doch die langen Bälle, aber auch die individuellen Vorstöße, blieben ohne Erfolg. Und wir. Leider konnten wir auch unsere vielen Großchancen nicht mit Erfolg krönen. So blieb es beim Halbzeitstand von 0:5. Trotz der etatmäßigen 4 Wechsel dasselbe Bild. Jena spielte und Rudolstadt hatte kaum etwas dagegenzusetzen. So kam es schnell zu den nächsten 5 Toren, welche teils gut herausgespielt, aber auch tolle Einzelleistungen, waren. Trinkpause. Trotzdem auch hier, eine Vielzahl von Großchancen wurden leichtfertig liegen gelassen. Schade. In den letzten 15 Minuten schienen die Rudolstädter mehr Kraftreserven zu haben bzw. unsere Abwehr war nur noch in der Offensivabteilung zu finden. Doch die Gastgeber konnten ihre Möglichkeiten sowie zwei Steilvorlagen unsererseits nicht nutzten. Der Vorteil nun wieder auf unserer Seite und die Kids konnten noch 3 weitere Male einnetzten.

Fazit: Über die ganze Spielzeit sahen wir guten Angriffsfußball. Unser altes Manko, die Chancenverwertung, ist noch nicht behoben und die Abseitsregel müssen wir dringend noch verinnerlichen. Trotzdem Herzlichen Glückwunsch zum zweiten Sieg. Diese Siege sollten, trotz der Baustellen, Selbstvertrauen für die bevorstehenden Aufgaben geben. Gemeinsam schafft ihr das!

Es spielten, Babke, Smyla J., Walther, Ziegler, Feistner, Ackermann, Dörr, Puta, Winefeld, Smyla M., Hofmann, Scheibe, Zank,

Jana Ziegler | link | Kat: U13, U13 |

* * *

zur Artikelübersicht »