zum Inhalt zur Navigation Zur Suche

U14

Mannschaft zeigt Reaktion gegenüber Vorwoche

7.11.16

Sieg im Spitzenspiel
FCC – Barchfeld 3:2 (0:1)


Aufgrund einer starken kämpferischen und mannschaftlich geschlossenen Leistung,konnte der FCC das packende ,zu jeder Zeit fair geführte Spitzenspiel für sich entscheiden.
In einer ausgeglichenen Anfangsphase ,hatten die Gäste die erste Strafraumszene. Nachdem ein Barchfelder zu Boden ging,zeigte der Schiri auf den Punkt. Den fälligen Strafstoß konnten die Gäste zur 1:0 Führung (6.min) verwandeln.In der Folge übernahm Jena zunehmend die Spielkontrolle und die Gäste versuchte mit ihren hochaufgewachsenen Angreifern über schnelle Gegenstöße zum Erfolg zu kommen.Nach einer schönen Hereingabe von rechts,konnte Robin die Chance zum Ausgleich nicht nutzen.Seine Direktabnahme flog knapp über das Gehäuse. Maximilian sein Fernschuß findet ebenfalls nicht den Weg ins Tor. Auf der Gegenseite hat Jena Glück,als ein Kopfball im Anschluß an einen Eckball auf der Linie geklärt wird.Die letzte Chance in Hälfte eins,hatten nochmals die Gastgeber.Doch Vincent`s Freistoß aus 20 Metern verfehlte ebenfalls das Ziel. Somit blieb es bei der 1:0 Gästeführung zur Pause.
Mit Beginn von Durchgang zwei verstärkte der FCC seine Angriffsbemühungen und kam zum verdienten 1:1 Ausgleich (42.). Vincent seine Hereingabe ,hatte Julien stark auf Florian verlängert und dessen Volleyschuß schlägt unhaltbar im Barchfelder Gehäuse ein. Doch die Freude wehrte nicht lang. Manuel kann sein körperlich überlegenen Gegegenspieler nur auf Kosten eines Foulspieles stoppen. Der anschließenden direkt getretenen Freistoß landet zum 1:2 (46.) im FCC Kasten.Mit hohen Einsatzwillen und teilweise schön vorgetragenen Angriffen ,rannten die Gastgeber gegen den erneuten Rückstand an und verlagerten das Spiel zunehmend in die vielbeinige gegnerische Hälfte. Die Anstrengungen sollten sich auszahlen. Zwar kam man bei Robin`s Freistoß nicht zum erhofften Abschluß,jedoch nach einer Hereingabe von links können die Jenaer jubeln. Florian reagiert bei einer Unstimmigkeit der Barchfelder Hintermannschaft am schnellsten und sein Pass verwertet Julien zum 2:2 (53.) Der Treffer sollte ihm Auftrieb geben , denn nach langer Verletzungszeit ist er nun dabei sich wieder ranzukämpfen. Eine Minute später startet Robin energisch aus der eigenen Hälfte. Seinen genauen Pass in die Tiefe erläuft Vincent, dessen Rückpass von der Grundlinie verwandelt Maximilian direkt zum viel umjubelten 3:2 Führungstreffer. Kurz darauf streift Robin sein Schuß von der Strafraumgrenze die Latte.Barchfeld seinerseits lockerte nun die eigene Defensive und versuchte seine teils athletischen Vorteile bei den immer gefährlichen Standards auszunutzen. Jena verteidigte aufopferungsvoll und konnte den knappen Vorsprung bis ins Ziel retten.
Abschließend kann man sagen,im Gegensatz zum 0:2 in Saalfeld,stimmten in der Begegnung die Einstellung und Leidenschaft.Die gebotene Leistung war sicherlich wieder ein Schritt in die richtige Richtung,doch sollte man weiterhin konzentriert daran arbeiten, Fehler weiterhin besonnen und systematisch abzustellen bzw. zu minimieren ,um das gezeigte Pozenzial auch dauerhaft abrufen zu können.

Torfolge:
0:1 T.Gratz (FE. 6.min)
1:1 F. Nieswandt (42.min)
1:2 A.Efremov (46.min)
2:2 J. Mehlow (53.min)
3:2 M.Meinhardt (54.min)

Für Jena spielten: Mauritio Agthe – Ian Tietze, Jonas Scherf, Manuel Riechwin, Ron Wachs (36. Niels Frank), Rocco Baxmann, Maximilian Meinhardt, Maxim Cygankow (36. Julien Mehlow),Vincent Starkloff, Florian Nieswandt,Robin Friedrich (67.Maurice Püschner)

Bericht und Foto St. Friedrich

Andreas Kittner | link | Kat: U14, U14 |

* * *

zur Artikelübersicht »