zum Inhalt zur Navigation Zur Suche

U13

Auch beim Platznachbarn keine Federn gelassen

21.03.17

Spiel auf tiefen Rasen und kalten Temperaturen in der Oberaue


Am Samstag den 18.03.2107 10.30 Uhr – Fußballzeit für unsere U13. Am 15. Spieltag hatten wir unsere Platznachbern, die D1 des SV Schott Jena zu Gast.
Von Beginn an entwickelte sich ein schnelles Spiel. Gutes Aufbauspiel aus der Abwehr heraus und gute Spielzüge bis zum Strafraum. Doch dort agierte die Abwehr der Gäste gut. Kaum ein Zweikampf wurde in dieser Anfangsphase des Spiels in der gefährlichen Zone gewonnen. Nach einen unnötigen Fehlpass und einem daraus resultierenden Foul hatten die Glaswerker den ersten Freistoß. Dass diese gefährlich sein können, wissen wir aus der Hinrunde. Dieses Mal blieb der Schuss jedoch ungefährlich. Weiter ging es in Richtung Gästetor. In Minute 8. dann das 1:0 im zweiten Versuch. Was folgte war Angriffsfußball des FCC. Eine Vielzahl von Torschüssen konnte der gute Keeper parieren. Bei dem Fernschuss in der 15. Minute war er jedoch chancenlos. In der Folgezeit ein schön herausgespieltes Tor, ein Tor durch unseren aufmerksamen Stürmer und ein Tor aus dem nichts. Somit stand es nach 22 Minuten 5:0. Dem ersten Freistoß für unsere U13, welcher clever gespielt wurde, folgte ein weiteres Tor. Die nächsten zwei Tore ebenso gut herausgespielt. Der Gegner nun um Schadensbegrenzung bemüht. Unsere Jungs machten den Jungs des SV Schott das Vertreidigen durch zu viel Egoismus ziemlich leicht. Die Breite und Tiefe des Feldes wurde nicht genutzt, der Ball nicht gespielt. Trotz allem gelangen bis zur Halbzeitpause noch 4 weitere Tore. In Halbzeit zwei deutlich weniger Tempo. Dennoch 2 heraus gespielte Tore. Was nun folgte war schade. Der Ball wurde kaum noch gespielt. Ein Wettlauf in – wer schießt das nächste Tor begann. Von Fußball spielen war nicht wirklich viel zu sehen. Unkonzentriert und Übermütig ging es in den nächsten Minuten weiter. Anerkennung hier eher für den Gegner. Der Torwart reagierte gut. Die Glaswerker steckten nicht auf und versuchten sich ab und an zu befreien. Irgendwann war der Bann gebrochen die Jungs stellten einen Endstand von 19:0 ein. Glückwunsch zum erneuten Punktgewinn.

Wieder konnten wir ein paar gute Spielzüge und Aktionen sehen. Dennoch bleiben die Baustellen weiter bestehen. Lasst den Ball und Gegner laufen. Bleibt dran. Für den morgigen Leistungsvergleich, dieser sollte als wahre Standortbestimmung dienen, viel Erfolg.

Es spielten: Babke, Puta, Feistner, Ziegler, Scheibe, Ackermann, Zank, Hofmann, Smyla J., Smyla M., Peisker, Winefeld

Jana Ziegler | link | Kat: U13, U13 |

* * *

zur Artikelübersicht »