zum Inhalt zur Navigation Zur Suche

U13

3. Platz beim Leistungsvergleich in Heiligenstadt

22.03.17

Erfahrungen auf Großfeld gesammelt


Am 19.03.2017 hatte der 1 SC Heiligenstadt zum Leistungsvergleich geladen. Außer unserem FCC waren auch die U13 des HFC, Hannover 96, KSV Hessen Kassel und eben 1.SC Heiligenstadt am Start. Gespielt wurde auf Großfeld im 11 vs. 11 mit einer Spieldauer von 24 min.

Bei Regen und eher kühlen Temperaturen ging es im ersten Spiel gegen die Vertretung des KSV. Vom Anstoß weg übernahmen wir das Spiel. Ein Torerfolg blieb aber noch aus. Der KSV wollte das Spiel übernehmen. Dies gelang zeitweise. Doch unsere Abwehr stand gut. Nach einen herausgeschlagenen Ball und einen schnellem Abschluss dann das 1:0 für uns. Der Gegner spielte weiter gut auf und der FCC spielte nun die Bälle aus der Abwehr heraus. Oft wurde jedoch der Ball im Mittelfeld verdribbelt. Der KSV den Ausgleich näher. Unser Tormann geschlagen. Unser Innenverteidiger rettet und leitet gleich den Gegenangriff ein. Was folgt war ein schnelles Umschaltspiel aller und die Belohnung folgte. So wurde das erste Spiel 2:0 gewonnen. Das brachte Selbstvertrauen. Der nächste Gegner Hannover 96. Leider war dieses Spiel in der Anfangsphase von einer Reihe von Fehlpässen und Eigensinn im Mittelfeld geprägt. Hannover sah in dieser Phase das leere Tor und es stand 1:0 für 96. Ein Ruck ging durch die Mannschaft. Die Abwehr stand gut, kaum noch Fehlpässe. Schade, im Mittelfeld oft zu leichtsinnig. Trotzdem entwickelte sich ein gutes Spiel auf Augenhöhe. Ein gut getretener Freistoß konnte leider abgewehrt werden. Ein Weiterer wurde weit übers Tor gedroschen. Den Abwehrriegel der 96er konnten wir nicht knacken. So stand es am Ende 1:0 gegen uns. Wenn man bedenkt, dass der Gegner schon einige Zeit auf Großfeld spielt und unsere U13 noch keine Erfahrung in diesen Bereich sammeln durfte, ist diese doch knappe Niederlage bemerkenswert. Im dritten Spiel, das wohl schlechteste Spiel unserer Mannen, standen wir der U13 des HFC mit einer umgestellten Innenverteidigung gegenüber. Der HFC von Beginn an spielbestimmend. Unser FCC kaum mit Gegenwehr. Jeder herausgeschlagene Ball landete direkt beim Gegner. Dieser hell wach und gleich in der Vorwärtsbewegung. Mehrere Schüsse gingen am Tor vorbei oder landeten am Gebälk. Nachdem der Gegner unsere anfällige Seite schnell ausgemacht hatte, rollte ein Angriff nach dem anderen auf unser Tor zu. Das 1:0 war irgendwann die Folge. Ein Tor wie aus dem Lehrbuch. Grundlinie – Rückpass – Tor, und das alles ohne Gegenwehr. Wer nun auf eine Reaktion hoffte, vergeblich. Bald darauf das 2:0. Dann doch ein kleines Aufbäumen. Der Ball wurde gespielt und schnell war man in des Gegners Hälfte. Doch im Abschluss viel zu harmlos. Endstand 2:0 für den HFC und für den FCC eine verdiente Niederlage. Um mit einem guten Gefühl die Heimreise anzutreten, musste ein Sieg gegen den Gastgeber her. Unsere Abwehr stand, trotz kleinerer Unstimmigkeiten, sicher. Vom Mittelfeld ein wenig mehr zu sehen und 2 herausgespielte Tore. Dieser Sieg bescherte uns hinter Hannover 96 und den HFC den 3. Platz. Glückwunsch.

Dieser Leistungsvergleich war für Trainier und Spieler sehr aufschlussreich. Lasst uns gemeinsam arbeiten.

Es spielten: Babke, Puta, Feistner, Ziegler, Fritsche, Smyla J., Winefeld, Zank, Hofmann, Scheibe, Peisker, Smyla M., Shojai; Miclo

Von dieser Stelle aus Herzlichen Glückwunsch an unsere A Junioren zum Erreichen des Pokalfinals in Berlin. Die U 13 wünscht viel Erfolg.

Jana Ziegler | link | Kat: U13, U13 |

* * *

zur Artikelübersicht »