zum Inhalt zur Navigation Zur Suche

U13

Double

16.06.17

Saison gekrönt – nach Landespokal auch Landesmeistertitel


Nachdem am letzten Spieltag der Saison alle Platzierungen in den einzelnen 3 Staffeln der Verbandsliga feststanden, ging es am 10.6 bei Borntal Erfurt um die Plätze 1 – 5. Die Teilnehmer am Turnier zur Ermittlung des Landesmeisters waren identisch zur Landesmeisterschaftsendrunde im Jahr 14/15 im E Junioren Bereich. So traf unsere U13, welche verlustpunktfrei und mit einem Torverhältnis von 258:6 (staffelübergreifender Bestwert) die Saison beendete, auf den ZFC Meuselwitz, den FC Borntal Erfurt, den Pokalfinalisten SC Heilbad Heiligenstadt und auf die U13 des RWE.
Im ersten Spiel trafen wir auf den Gastgeber. Borntal spielte mutig auf und bekam eine Ecke zugesprochen. Diese konnte geklärt werden. Unsere Jungs versuchten zu Kontern. Doch anstatt zu spielen, Eigensinn. Was folgte war ein gutes Spiel des FCC. Eine fragliche Abseitsentscheidung verhinderte das 1:0 für unseren FCC. Mehrere Standards wurden nicht genutzt. Doch dann fiel nach einem guten Spielzug endlich das erlösende 1:0 für den FCC durch Shobaj. Im Hinblick auf den noch langen Turniertag, einige Wechsel. Trotzdem weitere Möglichkeiten das Ergebnis in die Höhe zu schrauben, aber auch viel mehr Platz für den Gegner. Dieser immer präsenter in unserer Hälfte. Kurze Aufregung nachdem der Ball in unserem Netz lag. Doch durchatmen. Es war ein indirekter Freistoß, welcher direkt verwandelt wurde. Die reguläre Spielzeit zu Ende. Ein Schlusspfiff ertönte jedoch nicht. In der Nachspielzeit von 4 Minuten dann ein fragwüdiger 9 Meter für Borntal. Dieser sicher verwandelt und der Abpfiff. Die Gemüter kochten hoch. Irgendwie verständlich. Doch das müssen die betreffenden Jungs schnell lernen, denn damit schadet ihr nicht nur euch, sondern auch den Verein und der Mannschaft. Das erste Spiel endete 1:1. Zum dritten Mal in dieser Saison spielten wir gegen den ZFC. Der FCC von Beginn an spielbestimmend. Viele gute Diagonalbälle aus der Abwehr heraus und weiter hohes Tempo auf den Flügeln. Dadurch bot sich Platz und Jena lies den Ball laufen. Der ZFC hielt dennoch gut dagegen. Nach guten Ball von Dietz auf Ziegler, dieser mit Tempo durch die Abwehrreihen des Gegners. Er allein auf das ZFC Tor zu. Statt allein das 1:1 gegen den Torwart zu versuchen, legte Ziegler uneigennützig auf Shobaj ab und es stand 1:0. Wenig später das 2:0 durch Ziegler per Kopf. In der Folge toller Fußball der Jenaer. Die Zipsendorfer hielten jedoch dagegen. Nach ein paar vergebenen Chancen dann das 3:0 nach guten Ball von Zank auf Feistner, welcher auf Dörr durchsteckt und dieser den Ball im Netz versenkt. Ein Schuss aus der zweiten Reihe von Feistner landete dann zum 4:0 im gegnerischen Tor. Nach wirklich guten Spielaufbau dann das 5:0 durch Puta. Meuselwitz noch immer auf ihre Chance hoffend. Nach fahrlässigen Ballverlust in der Vorwärtsbewegung der Zipsendorfer Spieler in der Folge Zweikampfsieger und Gedankenschnell. Unsere Defensive zu langsam und Babke machtlos. Schade. Dennoch die ersten 3 Punkte durch einen 5:1 Sieg über den ZFC. Im dritten Spiel eine Wiederholung der Pokalauflage. Heiligenstadt gegen den FCC. Jena wieder im Angriffspressing. Doch der erste Ball flog am Tor vorbei. Ein Ball von Dietz auf Ziegler, dieser mit Tempo und einer Flanke auf Hofmann. Hofmann versenkte den Ball per Kopf im Netz der Heiligenstädter.1:0. Jetzt nur nicht nachlassen. Weiter ein gutes Spiel auf Augenhöhe und mit viel Tempo. Zank nach guter Einzelaktion dann mit dem 2:0. Nach unnötigen Foul an unserer Strafraumgrenze, Heiligenstadt mit einem Freistoß. Aber auch dieser Ball flog am Tor vorbei. In der Folge ein paar Torschüsse auf beiden Seiten. Bis dann abermals Zank nach guten Zusammenspiel zum 3:0 traf. Das schnelle Spiel hat viel Kraft gekostet. Was folgte waren ein paar Wechsel. Die Jungs aus dem Heilbad nun mit etwas mehr Spielanteilen. Doch wirklich gefährliche Torchancen konnten nicht verzeichnet werden. So blieb es beim 3:0. Vor dem Thüringenderby durften unsere Jungs etwas verschnaufen. Da das Stadtderby mit 1:1 endete und der FCC ein deutlich besseres Torverhältnis hatte, wußten alle – ein Unentschieden genügt um Landesmeister zu werden. Unsere U 13 aber spielte scheinbar auf Sieg. Druckvoll erarbeiteten sie sich ein paar Torabschlüsse. Alle flogen jedoch vorbei. Nachdem Ziegler erneut nur noch durch ein Foul zu stoppen war, brachte Puta den Freistoß in den Strafraum. Dieser konnte noch geklärt werden. Doch Shobaj netzte im zweiten Versuch ein. Ein zweites Tor lag in der Luft. Doch weder Hofmann und Smyla konnten den Ball jeweils nach Flanke von Ziegler nicht im rot-weißem Netz unterbringen. Schade. Und wie es manchmal ebenso ist. Wer vorn seine Chancen nicht nutzt……Der FCC zu weit weg vom Gegner und irgendwie kombinierten sich die Jungs aus der Blumenstadt bis zur Strafraumgrenze. Den ersten Schuss konnte Babke noch klären. Leider direkt vor die Füße des Gegners. Das 1:1 folgte. Die Aufregung war in den Reihen des FCC zu spüren. Bis auf eins, zwei harmlose Schüsse aus der Distanz war nichts mehr von der Dominanz von den Saalestädtern zu merken. Die Konzentration sowie die Ordnung im Spiel waren weg. RWE nun mit mehreren Abschlüssen auf das Tor. Doch Babke parierte oder auch die Anderen verzogen. Banges Warten auf den Schlusspfiff. Doch der Schiedsrichter zeigte 4 Minuten Nachspielzeit an. Die Gegner, sie brauchten einen Sieg um Landesmeister zu werden, mit Dauerdruck auf unser Tor. Anstatt Entlastung immer mehr unglückliche Aktionen aus Sicht des FCC. Die größte Möglichkeite zum Sieg hatten nun die Rot Weißen. In der 6 Minute ! der Nachspielzeit spitzelte der gegnerische Torhüter den Ball am Tor von Babke vorbei. Endlich ertönte der Schlusspfiff. Was folgte war Fair Play von einigen Spielern des FCC. Sie hatten tröstende Worte für die Jungs aus der Blumenstadt. Super Jungs. Danach grenzenloser blau gelb weißer Jubel in der Blumenstadt.

Herzlichen Glückwunsch!

Ihr habt mit dem Landesmeistertitel eure starke Saisonleistung gekrönt und euch würdig aus dem Grundlagenbereich verabschiedet. Es gilt darauf hinzuweißen, dass ihr nach dem Double als E1 Junioren auch als D1 wahrlich Großes geschafft habt. Blickt in der nun fußballfreien Zeit auf die Saison zurück. Zieht eure Schlüsse. Ein Jeder kann stolz auf sich sein. Alle waren am Erfolg beteiligt und haben sich positiv weiter entwickelt. Ihr habt weiter gelernt als Mannschaft zu agieren und miteinander gespielt. Doch dies sollte nicht das Ende sein. Bleibt auf den richtigen Weg und lasst uns in der nächsten Saison gemeinsam die neuen Herausforderungen annehmen. Nun erholt euch gut und genießt die Ferien.

Es spielten: Babke, Puta, Walther, Dietz, Smyla J., Ackermann, Ziegler, Shobaj, Dörr, Hofmann, Feistner, Rossbach, Smyla M., Winefeld, Peißker, Zank, Scheibe,

Jana Ziegler | link | Kat: U13, U13 |

* * *

zur Artikelübersicht »